Noch 17 Tage zur Jukola!

Die Jukolastaffel, resp. Venlastaffel für die Frauen, ist der grösste OL-Breitensport-Event der Welt und findet immer in Finnland statt. Die Venlastaffel besteht aus vier Strecken am Samstagnachmittag. Die Jukolastaffel startet am Samstagabend und geht über sieben Strecken die ganze Nacht durch. 3458 Teams haben sich bereits angemeldet. Dies bedeutet über 19‘000 Läufer! Neben den vielen Hobbyläufer ist der Kampf um die besten Plätze hart umkämpft. An diese legendäre Staffel reist die OLV Baselland Elite mit je zwei Teams. Während dem ganzen Winter haben wir uns mit dem wöchentlichen Intervalltraining, mehreren Trainingstagen und gemeinsamen Longjoggs darauf vorbereitet. In 17 Tagen ist es nun soweit!
Als finale Vorbereitung trafen wir uns zu den zwei letzten Selektionsläufen im Jura. Nachdem das SOM-Weekend bereits als Selektionsgrundlage diente, ging es nochmals darum, sich für das erste Team zu empfehlen. Los ging es am Freitagabend mit einem Massenstart-Nacht-OL in Les Breuleux. Anders Holmberg setzte seine Einschüchterungsstrategie von Beginn an um und übernahm sofort die Führung. Beim zweiten Schmetterling trennten sich das Feld und die Spreu vom Weizen. Anders und Tino teilten sich den Sieg nach einer packenden Schlussphase. Bei den Frauen landete Katja einen Start-Ziel-Sieg.



Viel Regenerationszeit blieb uns nicht. Nach einer kurzen Nacht in den Bungalows auf einem wunderschönen Zeltplatz in Les Breuleux ging es mit dem letzten Testlauf weiter. Dieser war im Rahmen eines regionalen OLs der ANCO im Wald „Serroue“. Anders und Katja bestätigten ihre Topform und gewannen erneut deutlich. Danach zogen wir noch die Posten vom Vorabend ein und genossen den Abend mit Grillieren. Am Sonntag trainierten wir erneut in Les Breuleux. Dies war aber nicht mehr Teil der Selektionsläufe.



Nun haben wir also noch 17 Tage, um uns bestmöglich auf die Jukola, resp. die Venla vorzubereiten. Ein Teil der Vorbereitung ist die SOLA Basel, ein Staffel-Laufwettkampf mit zehn Strecken rund um Basel, wo wir drei Teams stellen. Dazu reisen wir bereits etwas früher an, um uns an das finnische Gelände zu gewöhnen. Im Vergleich zum letzten Jahr gibt es im ersten Jukolateam einige neue Topläufer. Fabian Hertner entschied sich, anstatt für den finnischen Topverein Kalevan Rasti, für die OLV Baselland zu laufen. Er ist nicht nur Staffelweltmeister, sondern gewann auch die Jukola bereits drei Mal. So einen Schlussläufer zu haben ist natürlich ein Privileg. Fäbu ist topmotiviert. Er lässt sich zitieren, dass er sich schon lange nicht mehr so auf eine Jukola gefreut habe. Ebenfalls am Start ist Christoph Meier. Nachdem er im letzten Jahr wegen einer Erkrankung kurzfristig verzichten musste, ist er in diesem Jahr pünktlich nach einer Stressfraktur wieder bereit und natürlich eine wichtige Teamstütze. Als dritter „Neuer“ im ersten Team können wir auf Tino Polsini zählen. Wie Fäbu verzichtet er in diesem Jahr, für seinen schwedischen Verein Eksjö SOK zu laufen und konnte sich an den Selektionsläufen durchsetzen. Den Sprung vom zweiten Team in das Erste schaffte Jannis Schönleber. Nach dem er bereits mit Timon Schweizer im letzten Jahr auf der ersten Strecke für Furore sorgte, zeigte er an der SOM seine Startstreckenqualitäten und wird das Rennen an der Jukola eröffnen. Wie gut das erste Team ist zeigt die Stärke des zweiten Teams. Gleich vier Läufer waren noch im letzten Jahr für das erste Team selektioniert worden. Bei den Frauen an der Venlastaffel wurde gerade das ganze erste Team ausgewechselt. Mit Rachel Engeler, Anais Cattin, Roxana Zehtabchi und Katja Gygax ist ein starkes und erfahrenes Team am Start, welches bereit für die finnischen Wälder ist.

Selektionen Jukola 18 OLV BL

Leave a Comment